AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen „wertschatz“ | Inh. Nicole Künzig

1. Geltungsbereich

1.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die unter dem Label „wertschatz” angebotenen Produkte und Dienstleistungen, insbesondere Kreativ-Workshops, Kreativ-Stammtische, exklusiv gebuchte Kreativ-Events („wertschatz“-Veranstaltungen) und individuell hergestellte Produkte (Karten, Boxen, selbstgefertigte/selbstdesignte Papeterieprodukte).

1.2 Für die über mich bezogenen Stampin’ Up! Produkte gelten die allgemeinen Verkaufsbedingungen der STAMPIN‘ UP! EUROPE GmbH, welche sich umseitig des jeweiligen Kunden-Bestellformulars befinden und online unter https://www.stampinup.com/de-de/produkte/bestellungen-aufgeben in ihrer jeweils geltenden Fassung abrufbar sind. 

2. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung, elektronische Rechnung

Vertragssprache ist Deutsch. Der Vertragstext wird gespeichert. Die jeweils gültigen AGB werden Ihnen zusammen mit der Auftragsbestätigung per E-Mail zugesandt. Der Kunde stimmt der Übermittlung der Rechnung per E-Mail zu.

3. Preise, Fälligkeit und Zahlungsmethoden

3.1 Alle angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in jeweils gültiger Höhe. Auf Auftragsbestätigungen und Rechnungen wird die Mehrwertsteuer separat ausgewiesen. Alle Preise sind in Euro angegeben und sind in Euro zu bezahlen.

3.2 Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt per Vorkasse und ist, soweit schriftlich nicht anders vereinbart, nach Zugang der Auftragsbestätigung fällig und hat ausschließlich
a.) durch Überweisung auf mein ausgewiesenes Konto,
b.) durch Sofortzahlung auf mein Paypal-Konto oder
c.) in bar
zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nicht zulässig.

4. Nutzungsrechte an Designs und auftragsgenerierten Inhalten

4.1 Von mir entwickelte Designs unterliegen dem Urheberrecht. Werden Produkte im Auftrag eines Kunden entworfen oder hergestellt, so erhält der Kunde ein einfaches (nicht-ausschließliches) Nutzungsrecht an dem Design. Das Nutzungsrecht besteht nur für den Anlass, für den der Auftrag erteilt wurde.

4.2 Als Urheber kann ich Nutzungsrechte an dem entwickelten Design auch anderen Kunden einräumen. Ablichtungen des jeweiligen Designs und der hergestellten Produkte oder Muster der hergestellten Produkte selbst kann ich nach billigem Ermessen für eigene Zwecke verwenden.

4.3 Soweit Sie mir im Rahmen einer Beauftragung urheberrechtlich oder sonst geschützte Inhalte zur Verfügung stellen (z.B. Texte, Fotos o.ä.), räumen Sie mir daran das einfache, räumlich und zeitlich nicht beschränkte Recht ein, diese zur Veröffentlichung unter www.wertschatz-papeterie.de oder meinen Instagram-Auftritten zu nutzen. Soweit hierbei personenbezogene Daten enthalten sind, wird vor einer Verwendung die Einwilligung der betroffenen Person(en) eingeholt.

4.4 Arbeitsunterlagen, die im Rahmen von „wertschatz“-Veranstaltungen an die Teilnehmer ausgegeben werden und Anleitung, die zum Verkauf angeboten werden oder kostenfrei zur Verfügung gestellt werden, sind grundsätzlich urheberrechtlich geschützt. Handlungen wie die Weitergabe, das Vervielfältigen (Kopieren) oder Veröffentlichen sind daher grundsätzlich nur mit der Zustimmung des Urhebers zulässig.

5. Mitwirkungspflichten des Kunden

5.1 Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass mir alle für die Ausführung einer beauftragten Tätigkeit notwendigen Unterlagen rechtzeitig vorgelegt werden und mir alle notwendigen Informationen erteilt werden. Dies sind beispielsweise das Zurverfügungstellen von Texten, Bildmaterial oder anderen Inhalten. 

5.2 Der Kunde garantiert, dass seine Angaben und zur Verfügung gestellten Inhalte (insbesondere Bild- und Textdateien) richtig und vollständig sind und keine Urheber-, Marken- oder sonstige gewerbliche Schutzrechte Dritter sowie das allgemeine Persönlichkeitsrecht oder sonstige Rechte Dritter verletzen. Die Sicherstellung von Nutzungsrechten an zur Verfügung gestellten Inhalten obliegt dem Kunden. 

5.3 Der Kunde stellt mich auf erste Anforderung von allen Ansprüchen Dritter wegen einer Verletzung von Ziffer 5.2. frei und verpflichtet sich, mir jeglichen Schaden, der mir in diesem Zusammenhang entsteht, zu ersetzen. Hierzu zählen auch etwaige mir entstehende Rechtsverfolgungskosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten).

6. Datenschutz

Personenbezogene Daten des Kunden werden verarbeitet, wenn, soweit und solange dies für die Begründung, Durchführung oder Beendigung von Aufträgen erforderlich ist. Rechtsgrundlage in diesem Zusammenhang ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Eine weitergehende Verarbeitung erfolgt nur, soweit eine Rechtsvorschrift dies erfordert oder erlaubt oder der Kunde eingewilligt hat. Satz 1 bis 3 gilt für die Weitergabe von personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte entsprechend.

7. Anwendbares Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand für Nicht-Verbraucher, Alternative Streitbeilegung

7.1 Für alle Streitigkeiten, die aus oder aufgrund dieser AGB entstehen, gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Diese Rechtswahl gilt nur insoweit, als dass dadurch nicht zwingende anwendbare Verbraucherschutzvorschriften des Staates, in dem ein Vertragspartner, der Verbraucher ist, zum Zeitpunkt seiner Bestellung seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen werden.

7.2 Erfüllungsort für alle Leistungen und Gerichtsstand ist mein Sitz, sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. 

7.3 Die EU-Kommission bietet die Möglichkeit zur Online-Streitbeilegung auf einer von ihr betriebenen Online-Plattform, erreichbar über den externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Ich bin nicht verpflichtet und nicht gewillt, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

8. Besondere Bedingungen für Kreativ-Workshops und sonstige „wertschatz“-Veranstaltungen

8.1 Zustandekommen des Vertrags

8.1.1 Die Ankündigung von Kreativ-Workshops und sonstige „wertschatz“-Veranstaltungen im Internet oder sonstigen Medien stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Ein bindendes Angebot erfolgt durch die schriftliche, per E-Mail oder online über das entsprechende Anmeldeformular unter www.wertschatz-papeterie.de versandte Anmeldung zur Teilnahme.

Bei der Online-Anmeldung wird durch das Anklicken des Buttons „Kostenpflichtig bestellen“ eine verbindliche Anmeldung zur Veranstaltung erklärt.

8.1.2 Eine Bestätigung des Zugangs der Anmeldung durch automatisierte E-Mail unmittelbar nach der verbindlichen Anmeldung stellt noch keine Vertragsannahme dar. Die Vertragsannahme, also das Zustandekommen des Vertrags, erfolgt durch meine ausdrückliche Auftragsbestätigung (schriftlich oder per E-Mail).

8.2 Zustandekommen des Vertrags bei personalisierten „wertschatz”-Veranstaltungen („individuelle Kreativ-Events“)

Bei Anfragen zu individuellen Veranstaltungen erhält der Kunde ein individuelles rechtlich nicht bindendes Angebot in Schrift- oder Textform. Ein bindendes Angebot erfolgt durch die schriftliche oder per E-Mail abgegebene Bestellung durch den Kunden. Die Vertragsannahme, also das Zustandekommen des Vertrags, erfolgt durch meine ausdrückliche Auftragsbestätigung (schriftlich oder per E-Mail).

8.3 Teilnehmeranzahl, Rücktritt, Kündigung

8.3.1 Workshops finden nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl statt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. 

8.3.2 Eine Auftragsbestätigung ist keine Garantie für die Durchführung des Workshops. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht oder kann eine Veranstaltung aus anderen Gründen, die ich nicht zu vertreten habe (z.B. Krankheit), nicht stattfinden, behalte ich mir vor, vom Vertrag zurückzutreten und die Veranstaltung abzusagen. Bereits getätigte Zahlungen werden in diesem Fall ohne Abzug zurückerstattet.

8.3.3 Ein Rücktritt vom Vertrag ist kostenfrei bis vierzehn Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Der Rücktritt hat schriftlich oder per E-Mail zu erfolgen. Bei einem Rücktritt nach dieser Frist bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn sind 50 Prozent des Veranstaltungsentgelts zur Zahlung fällig. Erfolgt der Rücktritt weniger als zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn, oder erscheint der Teilnehmer nicht oder nur zeitweise, so ist das volle Entgelt zu bezahlen, wenn kein geeigneter Ersatzteilnehmer gestellt wird. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit ist der Eingang der schriftlichen oder per E-Mail gesandten Rücktrittserklärung. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass mir kein oder ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Bei kostenpflichtigem Rücktritt erhält der Teilnehmer auf Wunsch und gegen Zahlung von Versandkosten ein Materialpaket der bei dem jeweiligen Workshop angefertigten Projekte.

8.3.4 Nach Veranstaltungsbeginn ist eine ordentliche Kündigung des Teilnehmers nicht möglich.

9. Besondere Bedingungen für „wertschatz“-Produkte

9.1 Bestellung

9.1.1 Bestellen können nur volljährige Personen. Die Abgabe von Produkten erfolgt, soweit nichts anderes vereinbart wurde, nur in haushaltsüblichen Mengen. Der Versand erfolgt ausschließlich an Lieferadressen innerhalb Deutschlands.

9.1.2 Die Präsentation von „wertschatz“-Produkten im Internet oder sonstigen Medien stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Ein bindendes Angebot erfolgt durch die schriftliche, per E-Mail oder online über das entsprechende Bestellformular unter www.wertschatz-papeterie.de versandte Bestellung. Beim Online-Kauf wird durch das Anklicken des Buttons „Kostenpflichtig bestellen“ eine verbindliche Bestellung erklärt.

9.1.3 Eine Bestätigung des Zugangs der Bestellung durch automatisierte E-Mail unmittelbar nach der Bestellung stellt noch keine Vertragsannahme dar. Die Vertragsannahme, also das Zustandekommen des Vertrags, erfolgt durch meine ausdrückliche Auftragsbestätigung (schriftlich oder per E-Mail).

9.1.4 Bei der Beauftragung zur Herstellung individueller Produkte erhält der Kunde ein individuelles rechtlich nicht bindendes Angebot in Schrift- oder Textform. Ein bindendes Angebot erfolgt durch die schriftliche oder per E-Mail abgegebene Bestellung durch den Kunden. Die Vertragsannahme, also das Zustandekommen des Vertrags, erfolgt durch meine ausdrückliche Auftragsbestätigung (schriftlich oder per E-Mail).

9.2 Versand, Lieferung, Transportschäden

9.2.1 Bei jeder Lieferung fällt die während des Bestellprozesses ausgewiesene Versandgebühr an. Diese wird in der Auftragsbestätigung und Rechnung separat ausgewiesen. Der Versand erfolgt per DHL.

9.2.2 Ich bin ausnahmsweise nicht zur Lieferung verpflichtet, falls ich ohne eigenes Verschulden trotz ordnungsgemäßer Bestellung meinerseits selbst nicht beliefert worden bin, die fehlende Produktverfügbarkeit nicht zu vertreten und kein Beschaffungsrisiko übernommen habe. Sie werden über diesen Umstand unverzüglich informiert. Bereits geleistete Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

9.2.3 Der Käufer wird gebeten, die Ware unmittelbar nach Erhalt auf Vollständigkeit und offensichtliche Mängel zu überprüfen und Beanstandungen mir und dem Transporteur schnellstmöglich mitzuteilen. Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt.

9.3 Abnahme durch den Kunden, Mehraufwand

Entwickelte Designs oder Muster von hergestellten Produkten werden dem Kunden zur Abnahme vorgelegt. Nachträgliche Änderungen an abgenommenen Designs oder hergestellten Mustern und Produkten werden nur gegen Vergütung des erforderlichen Mehraufwands durchgeführt.

9.4 Eigentumsvorbehalt

Soweit durch Individualabrede entgegen Ziffer 3.2. keine Vorkasse vereinbart wurde, bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung mein Eigentum.

9.5 Gewährleistung

9.5.1 Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht (Gewährleistungsrecht). 

9.5.2 Individuell hergestellte Produkte sind handgefertigte Unikate. Kleine Unregelmäßigkeiten sind daher unvermeidbar und stellen keine Mängel dar. Für gebrauchte Produkte sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen, wenn sich ein Mangel erst nach einem Jahr nach der Ablieferung des Produkts zeigt.

10. Widerrufsrecht für Verbraucher/innen

10.1 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht binnen 14 Tagen den Vertrag, ohne Angabe von Gründen, zu widerrufen. 

Die Widerrufsfrist beginnt für Anmeldungen zu „wertschatz“-Veranstaltungen mit Vertragsschluss. 

Die Widerrufsfrist beginnt bei Bestellungen von „wertschatz“-Produkten an dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die bei mir bestellten Produkte in Besitz nimmt.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich (Nicole Künzig, Schloßgartenstr. 3, 71717 Beilstein, Tel.: (07062) 2697528, E-Mail: info@wertschatz-papeterie.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür dieses Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Ich kann die Rückzahlung verweigern, bis ich die Ware zurückerhalten habe oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Haben Sie verlangt, dass Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

10.2 Kein Widerrufsrecht

10.2.1 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

10.2.2 Das Widerrufsrechts besteht nicht bei Verträgen über „wertschatz“-Veranstaltungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

10.2.3 Das Widerrufsrecht besteht nicht, wenn der Kunde Unternehmer gem. § 14 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) ist und bei Abschluss seines Vertrags in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handelt. 

wertschatz
Inh. Nicole Künzig
Schloßgartenstraße 3
71717 Beilstein

Telefon: (07062) 2697528
E-Mail: info@wertschatz-papeterie.de
www.wertschatz-papeterie.de

Ust. IdNr. DE 310108948